Online-Kursangebot

Authentisch sein zu jeder Zeit

Mit meinen Kursen können Sie

  • Ihren persönlichen Wertekodex schärfen
  • Ihr Berufsethos herausbilden
  • Ihr Rollenbild zeichnen
  • Strategien & Methoden entwickeln für Kommunikation in Konflikt und Harmonie

damit Sie authentisch Arzt / Ärztin werden, sein und bleiben können.

Der große Traum vom Arzt-Sein verlangt nach einem reflektierten und empathischen Kommunikationsstil. Auch das eigene Wissen und ihr erworbenes Können soll bei allen ankommen. Woran erkennen Kolleg*innen und Patient*innen Ihre Empathie und Kompetenz?

Es braucht die „Kunst Arzt zu sein“ auch mit Worten.

Konflikte sind nicht wirklich das, wonach Sie suchen? Doch mit Mut und Durchsetzungsstärke Konflikte austragen und Grenzen setzen, das können nicht nur die anderen. Das ist auch in Ihnen. Kitzeln Sie es raus! Entwickeln Sie IHREN Kommunikationsstil.

Arzt sein – Identität entwickeln

Die Basis des Arzt-Seins

Werte
Glaubenssätze
Emotionen
Grenzen
Beziehungen

Die Rolle
„ARZT“

Entwickeln Sie Ihre Identität

mehr erfahren

Arzt sein – empathisch bleiben

Empathie und die Kunst der Kommunikation

Wie kommunizieren?
als Mensch,
im Team,
mit Patient*innen

als
ÄRZT*IN

Entwickeln Sie Ihren authentischen Stil

mehr erfahren

Arzt und Tod

Finde die richtigen Worte

Die Auseinandersetzung mit Tod und Sterben ist immer auch eine Auseinandersetzung mit Werten, Glaubenssätzen und Emotionen.

Haben Sie Ihre klar?

Authentisch Werten und Emotionen des Gegenübers begegnen.

Damit Sie in herausfordernden Situationen nicht sprachlos sind.

mehr erfahren

Sie sind gerne Ärzt*in und wollen stolz darauf sein.


Sie wollen Ihren Alltag mit Leichtigkeit kompetent und empathisch meistern.


Dr. Gudrun Khünl-Brady-Ertl
Ärztin für Allgemeinmedizin

Menschlichkeit in der Medizin ist meine Mission.

Wünschen Sie sich einen Ort, wo Sie über das Fachwissen hinaus praktische Skills und Tools erwerben, die Ihnen helfen, ein richtig guter Arzt, eine richtig gute Ärztin zu sein?

In meinen Online-Kursangeboten geht es um Sie als Ärzt*in. Wie Sie Ihre „Rolle Arzt“für sich gestalten wollen. Damit Sie der Arzt / die Ärztin Ihres Vertrauens sind.

Wozu muss ich als Arzt beziehungsfähig sein?


Die erfolgreiche Gestaltung von Beziehungen besteht im Wesentlichen im Umgang mit den Gefühlen anderer Menschen. Die Fähigkeit dazu ist Grundlage für eine gedeihlich Zusammenarbeit in beruflichen Umfeldern. Egal ob im Patientengespräch oder in der Zusammenarbeit (inter)professioneller Teams.

Beziehungen sind gestaltbar, auch das kann man üben.

Fachkompetenz und Gesprächskompetenz


„Ich weiß am Besten, was für den Patienten gut ist. Wozu soll ich mit ihm lang und breit darüber reden.“? Finden auch Sie diese Aussage unbefriedigend?

Arztsein ist ein sprechender Beruf. Egal welche medizinischen Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen Sie haben, erst im und durch das Gespräch mit PatientInnen können diese auch wirklich genutzt werden.

Gesprächsführung ist erlernbar.

Gesprächsführung und emotionale Intelligenz


Was hat emotionale Intelligenz mit Gesprächsführung zu tun, fragen Sie sich?

Neben dem Erkennen und Beeinflussen der eigenen Emotionen sind Empathie und der Umgang mit Beziehungen Teil der emotionalen Intelligenz (Daniel Coleman, 1996).

Emotionale Intelligenz ist trainierbar.

Erfahrungen meiner KundInnen


Kurs: „Arzt sein – empathisch bleiben“

Ich habe den Kurs belegt, da ich auf der Psychiatrie mit einem Kurs über die richtuge Kommunikation mein wichtigstes diagnostisches Tool trainiere. Ich war etwas skeptisch wie ein virtueller Kurs ausgerechnet über Kommunikation stattfinden soll. Ich wurde positiv überrascht. Mit den Lehrvideos, das Anregen über Reflexion eigener Kommunikation im Alltag und den Zoom Meetings , wurde der Kurs letztendlich sehr persönlich und individuell. Ich habe viel gelernt über mich und meine Kommunikation und kann den Kurs weiterempfehlen!

Michaela Svagr

Assistenzärztin

Kurs: „Arzt & Tod – Finde die richtigen Worte“

Kurs gibt viel zum Reflektieren, angefangen von Emotionen und eigene Glaubenssätze, man erkennt eigene Schwäche aber sucht/bekommt gleich eine Unterstützung, Über Tod soll man richtig sprechen. Meine 3 größten „Takeaways“ vom Kurs insgesamt waren: 1. mehr Sicherheit (wie ich mir auch gewünscht habe), 2. Wort „ gestorben“ locker anzunehmen, 3. Plan erstellen: Überbringen schlechter Nachrichten (Therapiezielfindung)

Kuzmina Zoya

Ärztin in Ausbildung


window.BorlabsCookie.allocateScriptBlockerToContentBlocker(contentBlockerData.id, "progressiv-map", "scriptBlockerId"); window.BorlabsCookie.unblockScriptBlockerId("progressiv-map");